Sprakeler Themen

Bild: Christian
Christian Komossa, Ortsvereins-Vorsitzender
- Radweg:
Der bisherige Rad- und Fußweg ist inzwischen nur noch als Fußweg vorgesehen, die Radfahrer sollen nunmehr die Straße befahren. Die zum Teil noch vorhandenen Kennzeichnungen für den Radweg sollten entfernt werden.
Weiterer Vorschlag – evtl. Tempo 30 bei steigenden Einwohnerzahlen.
- Neubaugebiete:
Wünschenswert wäre hier genossenschaftlicher Wohnungsbau, Schaffen von altersgerechten Wohnungen, Ansiedlung von Kleingewerbe, Lärmschutzmaßnahmen.
Das Gebiet Sprakel-Ost läuft an, die weiteren Bereiche Nienberger Straße/ Baumschulenweg und die Koeringschen Felder kommen wohl erst in eine mögliche spätere Planung.
- Bahnhof:
Die Situation an den Gleisen ist noch immer nicht nach Ansicht der Sprakeler gelöst. Die Gleise werden weiterhin von den Bahnreisenden als Abkürzung überquert.
- Busanbindung:
Auch nach dem neuen Fahrplan der Verkehrsbetriebe Münster wird Sprakel weiterhin in regelmäßigen Abständen angefahren. Bei weiteren
Zuzügen nach Sprakel sind gegebenenfalls häufigere Anfahrten nach Sprakel vorzunehmen (Schul- und Berufsverkehr).
- Flüchtlingsunterkunft:
Hier ist das Zusammenleben von Flüchtlingen und Einheimischen problemlos. Die örtlichen Vereine kümmern sich sehr um die dort im Heim lebenden Menschen und sorgen so für ein gutes Miteinander.
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 3 + 9 =